Catwalkpix Foto Off-Shoulder Bluse Collage

Schnitt­muster Bluse

Schnittmuster »Off-Shoulder Bluse W 4.1« Größe 34 - 46 als eBook

7
Bild des Schnittmusters Off-Shoulder Bluse

Die Bluse wird schon längst nicht mehr nur als cleaner Office-Look getragen. Das klassische Kleidungsstück zeigt sich in der Sommersaison 2017 in unterschiedlichen Facetten und Designs. Besonders aufregend wurde es dieses Jahr während der Fashion Week in Paris.

Mit dem Kauf des eBooks »Off-Shoulder Bluse W 4.1« erhältst du ein Schnittmuster als PDF Datei zum Ausdrucken in DIN A4, A3 und A0 Format. Es beinhaltet alle Schnittteile in den Größen 34 – 46. Das eBook enthält neben dem Schnitt unter anderem eine Maßtabelle, einen Zuschnittplan, und eine bebilderte Anleitung.

Du möchtest Schulter zeigen? Aber gerne doch – lade dir jetzt gleich unser Schnittmuster Off-Shoulder Bluse W 4.1 herunter und leg los mit dem Nähen!

 

CATWALKINSPIRATIONCatwalkpix Foto Collage der verschiedenen Off-Shoulder Blusen

Der Runway bekommt eine Streetstyle-Attitude. Bei Y Project wird die Bluse kantig und kastig. Die fehlende Taille lässt keine Körperbetonung zu. Cut-outs in Schlüsselbeinnähe ergänzen die aufgenähten Taschen in der geordneten Symmetrie des Designs.

Bei Balenciaga wird der maskuline und weite Schnitt durch einen Taillengürtel wieder an den Körper gebracht. In den Bereichen der Brust und Ärmel wird es wieder weiter und die Sleeves gehen weit über die Handgelenke hinaus. Der Look besteht kurz gesagt aus allen aktuellen Trends der Saison: Longsleeves, Taillengütel und breite Schultern in Form eines lässigen Hemdes.

Off White orientiert sich am klassischen Männerhemd: Die Schultern werden durch den Off-Shoulder-Schnitt freigemacht und in Szene gesetzt. Die Besonderheit bildet ein doppelter Kragen, der an der Vorderseite in eine klassische Knopfleiste verläuft und einen kleinen V-Ausschnitt ergibt.

»Gefällt uns«, dachten wir und haben für FASHIONMAKERY auch ein Schnittmuster für eine schulterfreie Bluse angefertigt!

 

DER SCHNITT

Schnittmuster Off-Shoulder Bluse Vorder- und Rückansicht an einem Modell


Die Bluse ist aus dem Grundschnitt Oberkörper ohne Abnäher entstanden. Der Kragen dient nur noch zur Zierde und verläuft statt zur Mitte des Halses, entlang der hinteren Schulterpartie. Es entsteht ein toller Eyecatcher auf der Rückseite.

Damit die genähte Bluse nicht zu weit über die Schultern rutscht, haben wir verstellbare Spaghettiträger angebracht. Die Knopfleiste ist geblieben und ergibt einen kleinen V-Ausschnitt. Auch den Manschetten mit Schlitz, die an das Herrenhemd erinnern, bleiben wir treu.

Auf dem Rückteil ist eine Passe angebracht und eine Quetschfalte rundet das Rückteil perfekt ab!

Ein weiterer Klassiker ist die aufgesetzte Brusttasche. Die selbstgenähte Bluse ist für alle DIY-Fans eine tolle Möglichkeit, den Kleiderschrank um ein individuelles Kleidungsstück zu ergänzen.

 

 

DIE STOFFAUSWAHL

Natürlich bildet die Stoffwahl einen wichtigen Teil des Designs: Wir haben uns für einen leichten Baumwollstoff entschieden. Jeder Stoff bringt Vor-und Nachteile mit sich: Der Baumwollstoff ist ein geliebter Allrounder und Anfängerstoff. Es handelt sich um ein pflanzliches Naturmaterial, das einfach zu verarbeiten und auch in der Pflege einfach zu behandeln ist.

Zudem hat Baumwolle eine hohe Reißfestigkeit und Saumumbrüche bleiben nach dem Falten und Bügeln schön in Form. Wenn ihr eine sehr kastige Bluse haben wollt, könnt ihr auch einen steiferen Stoff nehmen, z.B. Denim oder Leinen. Um die klassische Hemdbluse zu imitieren, haben wir uns für eine sommerliche Baumwolle in zartem Blau entschieden.

 

KOMBINIERT MIT…

Da die Off-Shoulder Bluse einen weiten Schnitt hat, empfehlen wir dir eine enganliegende Hose zu tragen. High Heels strecken das Bein und lassen den Blick zur Bluse hoch wandern.

Wir lieben aber auch die Kombination schick und sportlich, deswegen eignen sich Sneaker genauso gut! Das freie Dekolteé eignen sich hervorragend für Halsschmuck oder große Ohrringe.

 

NÄHANLEITUNG

Hier ist ein kleiner Einblick in die bebilderte Nähanleitung unserer eBooks. Jeder einzelne Schritt wird mit Bild und Text genau beschrieben.

Das Rückteil liegt zwischen beiden Passenteilen

Step 17: Als nächstes werden die beiden Passen an das Rückteil genäht. Die mit Einlage fixiert Passe liegt dabei rechts auf rechts oben, die ohne rechts auf links unten.

Das Vorderteil und die Rückteilpasse werden rechts auf rechts genadelt

Step 19: Schnapp dir das Vorderteil und lege die Schulter rechts auf rechts an die Schulter des Rückteils (außen). Die Schulter des Rückteils (innen) legst du nun rechts auf links an die Schulter des Vorderteils. Es wird einwenig eng, da du die Passe wenden musst, sie aber schon am unteren Rückteil festgenäht hast. Die Schulternaht vom Vorderteil liegt nun zwischen den beiden Rückteil Passen.

Der Kragen liegt zwischen beiden Stegteilen

Step 24: Lege den Kragen zwischen die beiden Stege, sodass der fixierte Kragen der Oberkragen und der fixierte Steg der Innensteg ist. Die Knipse in der hinteren Mitte liegen alle aufeinander, der Kragen endet am vorderen Stegknips

Der Ärmelschlitz ist mit Stoff eingefasst

Step 35: Wende den Ärmel auf rechts und Nadel das Band von rechts fest. Achte darauf, dass die untere Naht verdeckt ist.

Die Träger werden durch das BH Zubehör geführt

Step 50: Stecke an jeder der vier Schlaufen an der Bluse die Halterung für die Träger. Ziehe das Ende des Trägers nun durch die Öffnung der Halterung von unten nach oben durch. Anschließend führst du den Träger wieder zurück durch das Verstellteil.

Die Knopflochpositionen sind auf der Manschette eingezeichnet

Step 52: Markiere die Knopflochposition auf deine Manschette und zwar auf die oberliegende Seite.

 

GENÄHTE WERKE

Als kleine Inspiration zeigen wir dir die genähten Werke unserer lieben Blogger.

Vanessa hat uns mit ihrer Off-Shoulder Bluse einfach umgehauen! Mehr Bilder und ihre Näherfahrungen findet ihr auf ihrem Blog.

 

Das FASHIONMAKERY Nählexikon

Was ist die rückwärtige Mitte, wofür sind Knipse da und was meinen die mit rechts auf rechts?

Wir verschaffen dir einen Überblick über viele wichtige Fachbegriffe, sodass auch du die Nähsprache perfekt beherrscht. Kein fragender Blick mehr bei der nächsten Nähanleitung!