Schnitt­muster Hosen­rock

Grundschnitt

1

Hier geht’s zum Download Grundschnitt Hosenrock

Der Hosenrock hat im Vergleich zur Hose einen größeren Spalt, der mit HU x 0,24 berechnet wird. Gleichzeitig vertiefen wir die Leibhöhe durch eine Zugabe. Die Taillenausfallberechnung wird nur für den Abnäher im Rückteil verwendet, für den Abnäher im Vorderteil sind 2 cm als feststehender Betrag eingesetzt. Anders als bei den Röcken errechnen wir den Hüftbogenabtrag an der SN nicht über den Taillenausfall.

Unter Berücksichtigung der vorhandenen Abnäher tragen wir von der vorderen und hinteren Mitte ausgehend je 1/4 Taillenumfang ab. Die Zugabe zum Hüftumfang von 3 cm wird durch die Schrägstellung der vorderen Mitte um 0,5 cm und der hinteren Mitte um 1 cm auf den halben Hosenrock noch erweitert. Das Fertigmaß des Hosenrocks beinhaltet 6 cm Zugabe am Hüftumfang. Hier ist der tiefe Taillenring in der Zeichnung konstruiert.

Wir stellen ihn an der vorderen und hinteren Seitennaht um 0,5 cm hoch, nicht wie den Taillenring um 1 cm. Diese Linie sollte immer in die Konstruktionen eingezeichnet werden. Der Taschenbeutel der Einschubtasche muss eine funktionelle Größe haben. Dazu kann die Hand entsprechend auf den Schnitt gelegt werden und als Formschablone dienen.

Nach dem Ausschneiden des Schnitts kann über den zugelegten Abnäher im VT der gültige Taillenring auf den Taschenbeutel übertragen werden. In der Konstruktionszeichnung ist P28 für den Taschenbeutel hochgestellt, um die Form des Taillenrings zu erreichen.

Jetzt Grundschnitt Hosenrock downloaden.