Mode­trend Gürtel

Anschnallen bitte!

7

Gürtel halten nicht mehr nur unsere Hosen an Ort und Stelle, sondern werden zum beliebten Accessoire. Ob wir einen weiten Wintermantel etwas in Form bringen wollen, das kleine Schwarze einen neuen Eyecatcher braucht oder wir sogar zu breiten Korsagen greifen: In dieser Saison lautet das Motto: Anschnallen!

Wir haben uns den Trend der Herbstmode etwas genauer angeschaut und zeigen, wie man die unterschiedlichen Gürtelvarianten am besten trägt.

 

Langer Gürtel, kurzer Sinn


Alexander McQueen | ©Stefan Knauer

In der aktuellen Kollektion des Labels Alexander McQueen zeigt sich, wie dominant ein Stück Leder doch sein kann. Ein unifarbener Look, der durch einen schwarzen Gürtel tailliert wird, wirkt zwar immer noch clean und minimalistisch, bekommt aber dennoch eine freche Note.

Dabei hängt der Gürtel einfach nur gerade an der Seite herab.

 


Diesel | ©Stefan Knauer

Ähnlich sehen wir es bei Diesel, wo der Gürtel noch zu einer kleinen Schleife gebunden wird, bevor die Enden am Bein entlang fallen.

 


Philosophy | ©Stefan Knauer

Philosophy trägt den Trend zum ausgestellten Kleid und kreiert einen lässigen Unfinished-Look. Das extralange Accessoire kommt eigentlich aus der Eisenzeit und wurde von den Goten und den nordischen Germanen-Stämmen getragen.

Damals bildete ein mittelgroßer Ring den Verschluss und das Stück Leder wurde einfach durchgezogen. Das Ende hing dann herab. In unseren Lieblings-Stores nennen wir diese Gürtel dann wohl One-Size.

 

Die Tasche mit Bauchgefühl

Besonders schön ist es, wenn der Gürtel einen weiterführenden Sinn bekommt. Die Bauchtasche oder auch Gürteltasche genannt, ist ein heißbegehrtes Accessoires, wenn es um die Festivalsaison geht.


Gucci | ©Stefan Knauer

Gucci nimmt das Trendstück mit in den Herbst und macht die Tasche zum Mittelpunkt des Looks.

 


Baum und Pferdgarten | ©Stefan Knauer

Auch bei Baum und Pferdgarten bildet die XL-Front in Felloptik den Hingucker. Wir lieben den praktischen Trend, denn so hat man alle wichtigen Kleinigkeiten direkt am Körper und gleichzeitig die Hände frei.

In unserem Online-Store findet ihr zwei tolle Gürteltaschen Schnittmuster mit Videoanleitung, die ihr ganz einfach zuhause nähen könnt. Von Leder, bis Stoff und sogar auffälligem Kunstfell sind euch keine Grenzen gesetzt und ihr könnt euch an der Nähmaschine austoben.

Hier gehts zum Download:
Schnittmuster Gürteltasche A 1.1

Schnittmuster Gürteltasche A 1.2

 

Doppel hält besser

Wer die Wahl hat, hat die Qual: Wenn man gleich mehrere schöne Gürtel im Schrank hat, kann man sie natürlich auch miteinander kombinieren.

Dazu bieten sich allerdings nur dünnere Variante an, wie es APC zeigt.


APC | ©Stefan Knauer

Die Gürtel-Kombi wird über dem schlichten Trenchcoat zum Hingucker. Für Modeliebhaber, die gerne etwas mehr wagen, lässt sich hier auch das Colour-Blocking integrieren. Schon mal einen orangen und einen roten Gürtel zusammengetragen?

 

Eine breite Mitte


Oscar de la Renta | ©Stefan Knauer

Oscar de la Renta lässt das Korsett blitzen: Der einfarbige Zweiteiler erstrahlt durch die reflektierende Körpermitte, die wie das Schutzschild der Frau erscheint.

 


Balmain | ©Stefan Knauer

Mindestens genauso kriegerisch geht es in der Balmain-Show zugange, in der sich das Model wie eine Amazone präsentiert. Die breite Corsage ist hier von einem Schlangenprint geprägt und von kleinen Schnallen geziert.

Next Level ist in dieser Hinsicht übrigens der Corsage-Trend, in dem das It-Piece über Bluse oder T-Shirt gezogen wird.

Habt ihr schon unsere Anleitung zur Schnittkonstruktion für eine Corsage entdeckt?

Ein Gürtel kann jeden Look aufwerten und ein schlichtes Kleid aufregend erscheinen lassen.

Das Trend-Accessoire bringt einfach Form in die Sache…