Die Avant­garde der Mode

5

Viele sprechen von der Avantgarde und den berühmten Antwerp Six, die mit ihrer expressiven Mode in den 80ern polarisiert haben. Wir geben euch ein kurzes Briefing und stellen euch diesen Teil der Fashionwelt vor, die immerhin die Modetrends von morgen präsentieren.

Definition

»Avantgarde« definiert eine Gruppe der Vorkämpfer für eine Idee, besonders in der künstlerischen und politischen Richtung. Radikalität ist ihr Merkmal.

Avantgardistische Designer arbeiten nicht am Puls der Zeit und sind auch nicht daran interessiert besonders gute Zahlen abzusetzen. Ihre Intention ist es einzig und allein politische und gesellschaftliche Aussagen zu machen. Das tun sie oft unabhängig des traditionellen Modekalenders und zeigen ihre Mode dann, wenn sie es für richtig erachten.

Ihre Designs sind in Form, Schnitt und Farbwahl extrem futuristisch, visionär und manchmal auch sehr persönlich. Man könnte sagen, die Avantgardisten sind den üblichen Designern stets um einen Modetrend voraus und denken immer schon um die nächste Ecke.

 

Royale Akademie der

schönen Künste in Antwerpen

So wie jede Stadt ihren eigenen Stil verkörpert, bringt auch die belgische Modestadt Antwerpen einen ganz besonderen Charakter mit sich. Sie gilt als das Zentrum der Avantgarde und die Royale Akademie der schönen Künste als die Ausbildungsstelle der Designer von morgen.

Von weit über hunderten Bewerbern dürfen 70 Lehrlinge das neue Semester antreten. Um dazuzugehören muss man zum Ersten mit einer ausgezeichneten Bewerbungsmappe glänzen und zum anderen die Professoren und Dozenten davon überzeugen, dass Mode das Blut in den Adern ist. Leidenschaft steht hier an erster Stelle.

Der Höhepunkt des Studienjahres stellt die sommerliche Modenshow dar: An diesem Modeevent schaut die ganze Welt nach Belgien und hält nach den überzeugendsten Nachwuchsdesignern Ausschau. Für jeden Selbstnäher, Näh-Liebhaber und DIY-Freund bietet alles rund um die Akademie Inspiration pur!

 

Die Antwerp Six

Hierbei handelt es sich um die Designgruppe, die der Stadt ihren heutigen Status verliehen hat. Unter den Absolventen des Jahrgangs 1980 waren Walter van Beirendonck, Ann Demeulemeester, Dries van Noten, Dirk Van Saene, Dirk Bikkembergs und Marina Yee. Zusammen haben sie unter der Supervision von Linda Loppa gelernt.

Ihre Vision war so anders und gegensätzlich zur Normalität, dass Antwerpen unter anderem durch die Direktion von der Modeprofessorin zu einem der spannendsten Modeschauplätzen von heute wurde. Linda Loppa hat selbst Mode und Kunst studiert. 1987 hatte die Gruppe junger Designer dank ihrer Unterstützung den gemeinsamen Durchbruch, als sie mit einem gemieteten Transporter nach London fuhren um dort auf der Fashionweek ihre Mode zu präsentieren.

Heute arbeiten sie alle selbstständig und designen für ihre eigenen Modelabels.

Unser Buchtipp am Rande: »The Belgians« bietet euch detaillierten Einblick in die aufregenden Anfangsjahre der Designer und enthält interessante Informationen zur Avantgarde-Szene.

 

Vergangene Kollektionen,

die ihr sehen solltet

Im Spektrum des Avantgardismus gibt es einige aufregende Kollektionen zu sehen. Vielleicht findet ihr ja Inspiration und verleiht eurem nächsten selbstgenähten Kleidungsstück eine politische Aussage. Hier stellen wir euch die großartigsten Looks der Szene vor:

Walter van Beirendonck

 

Ann Demeulemeester

 

Dries van Noten