Der Selfie Trend – Statement Ohrringe

Für einen ganz besonderen Hingucker

8

Im Zeitalter von Smartphones, den Kardashians und Selfies ergibt sich eine neue Frage: Was ziehe ich an, um ein Selfie zu machen? Die Antwort lautet: Statement Ohrringe.

Balenciaga (links), Christopher Kane (rechts)

Seit den 80er Jahren hat der Markt nicht mehr so einen Boom erlebt wie heute. Unser Bild von Frauen mit großen Creolen hat sich verändert. Verschwand der Ohrschmuck früher zwischen zu viel Make-up und zu auffälligem Outfit, bilden Ohrringe heute gerne den Mittelpunkt.

Ohrringe als abstrakte Skulpturen, mit auffälligen Perlen oder Steinen besetzt – sorgen besonders in Kombination mit schlichter Jeans und T-Shirt für einen ganz besonderen Hingucker

Acne (links), Galliano (rechts)

Vom Trend zum Mainstream
»Ich liebe es, dass dieser Trend so Mainstream geworden ist; oft sehen wir Dinge auf dem Laufsteg und dann will sie niemand tragen.«, so Carol Woolton, Schmuck Editor für die britische Vogue. „Heute sind es Topshop und H&M; Piaget und Chopard, oder Céline und Marni. Jeder liebt Statement Ohrringe.«

Patti Worth, Schmuckeinkäuferin für MatchesFashion.com sieht außerdem eine Veränderung auf dem Schmuckmarkt an sich. »Der Preisunterschied zwischen Modeschmuck und handgefertigtem Schmuck wird immer geringer und der eigentlich teurere Designerschmuck orientiert sich mehr an der Mode.« Für Worth sind die aktuell beliebtesten Schmuckdesigner J.W. Anderson und Simone Rocha.

 

J. W. Anderson

Der neue Look
»Frauen spielen mehr mit androgynen Looks. Sie tragen Kurzhaarfrisuren und kein Make-Up, dafür aber Statement Ohrringe.« so Schmuckdesignerin Delfina Delettrez. »Früher habe ich eher einzelne Stecker gemacht, heute werden sie wieder in Paaren getragen.«

Mit den Statement Ohrringen hat sich auch ein neuer Markt entwickelt: Maria Tash, Piercerin und Schmuckdesignerin aus New York, eröffnete eine so genannte Piercing Bar. Alle, die sich bei einem normalen Tättowierer nicht wohlfühlen, kommen zu ihr. »Edler Schmuck und Piercings haben einfach nichts mehr mit Tattoos zu tun. Außerdem geht es nicht mehr nur um »Standard Ohrringe«, sondern um neue Wege und passenden neuen Schmuck.« so Tash.

Schnappt euch das Handy, schießt ein paar Selfies und lasst die neuen Statement Ohrringe wirken!

Artikel auf ‘The Business of Fashion’ lesen