Biesen nähen

Biesen – Pimp your pattern!

3

Biesen sind sichtbar schmal abgenähte Falten, die meist parallel dicht nebeneinander genäht werden. Sie werden zu einer Seite gebügelt und verlaufen meist in Richtung Fadenlauf.

Oft werden Blusen, Kleider oder andere Kleidungsstücke aus leichten Stoffen mit Biesen verziert. Die Breite, Länge und den Abstand einzelner Biesen kannst du selbst bestimmen.


©Stefan Knauer

Wir zeigen dir wie du dein Kleidungsstück schnell und einfach mit Biesen verzieren kannst.

Alles was du dazu brauchst ist dein Schnittmuster und folgende Materialien

Benötigtes Material für Biesen im Schnitt.
  • Papier
  • Zeichenstift
  • Geodreieck
  • Papierschere
  • Klebestift oder Tesafilm

 

Biesen einzeichnen

Biesenposition einzeichnen.

Zeichne mithilfe des Geodreiecks und einem Bleistift die gewünschte Länge, Breite und den Abstand der Biesen so auf dein Schnittteil ein, wie es später an deinem Kleidungsstück fertig aussehen soll.

Hier: Vier Biesen mit einer fertigen Breite von 0,5 cm. (Eingezeichnete 1 cm Zwischenraum  und 1 cm dazukommende Inhalt werden von 0,5 cm fertigem Bieneninhalt überlappt, ergibt 1,5 cm sichtbarer Abstand)

 

 

Biesen auseinander schneiden

Die Biesen wurde zerschnitten.

Schneide das Schnittteil entlang der Biesen auseinander.

Entscheide dich vorher zu welcher Seite du deine Biesen später legen möchtest. Schneide die Biesen auf der linken Seite auf, wenn du möchtest, dass die Biesen nach außen Richtung Arm liegen. Sollen sie Richtung Vordere Mitte zeigen, schneide die Biesen im Schnitt an der rechten Seite auf.

 

Einzelne Schnittteile

zusammenkleben

Der Bieneninhalt wurde bestimmt.

Zeichne dir mit dem Geodreieck einen rechten Winkel auf ein Stück Papier, so dass du das Schnittteil wieder gerade zusammen setzen kannst. Klebt das erste Teil (hier das mit der Vorderen Mitte) in die Ecke. Unsere Biese soll am Ende eine fertige Breite von 0,5 cm haben, deshalb lassen wir 1 cm Platz zwischen dem nächsten Schnittteil.

Rechnung: 2 x die fertige Biesenbreite ergibt den Bieseninhalt:

2 x 0,5 cm = 1 cm

Klebe die restlichen Teile im Abstand aneinander.

 

Biesen verbinden

und ausschneiden

Sollte der Bereich der Biesen gerade verlaufen und nicht wie hier an einer Rundung beginnen, kannst du die Biesen verbinden und das Schnittteil rundherum ausschneiden.

Der Bienenschnitt wurde neu ausgeschnitten bis auf das Halsloch.

Bei uns fangen die Biesen an dem runden Halsloch an. Schneide das Schnittteil bis auf den Halslochbereich rundherum aus.

 

Die Biesen sind zugelegt und das Halsloch wurde neu eingezeichnet.

Falte die Biesen zu und klappe sie zu der gewünschten Seite und verbinde das Halsloch neu.

 

Das Halsloch wurde ausgeschnitten.

Befestige die Biesen mit einem kleinem Stück Tesafilm oder einer Stecknadel und schneide anschließend das Halsloch final aus.

 

Nachdem das Halsloch ausgeschnitten wurde, sind Biesendächer entstanden.

Wie du siehst, entstehen kleine Biesendächer, so wie man es von dem Abnäher kennt.

 

Zuschnitt und Nähen

Das Schnittmuster mit den Biesen wurde auf den Stoff übertragen.

Lege dein neues Schnittteil auf den Stoff und schneide es aus. Bieseninhalt kannst du dir mit kleinen Einschnitten oder Schneiderkreide markieren. Um ganz genau zu nähen, ist es vorteilhafter die Nählinien auf der rechten Stoffseite zu markieren, aber nur mit leicht entfernbarer Schneiderkreide!

 

Die Biese wird mit einer Stecknadel befestigt.

Nun geht´s ans Biesen nähen! Lege den Stoff links auf links und stecke dir Nadeln entlang der Nählinie.

 

Die einzelne Biese wird mit der Nähmaschine genäht.

Nähe mit deiner Nähmaschine anschließend die Naht auf der rechten Stoffseite. Wiederhole diesen Vorgang mit den restlichen 3 Biesen.

 

Wichtig beim Nähen von Biesen:

  • Die genähte Naht sollte sorgfältig genäht werden, da man die gesteppte Naht später außen sieht
  • Der Abstand der Biesen sollte gleich groß sein
  • Für genaues Nähen, kannst du den Bieseninhalt mit dem Bügeleisen vorher umbügeln
  • Das Garn sollte farblich mit dem Stoff abgestimmt werden

 

Biesen bügeln

Die Biesen sind fertig genäht und zu einer Seite gebügelt.

Zum Schluss bügelst du alle Biesen in eine Richtung und fertig sind deine abgenähten Falten.

 

Ran an die Nähmaschine und probiere dich aus! Viel Spaß beim Biesen nähen!